Sportfreunde Seligenstadt e.V.
Sport hautnah erleben

Aktuelles

Hier findet Ihr regelmäßig alle Neuigkeiten rund um Tennis in Seligenstadt. Auf den Unterseiten gibt es weitere Einzelheiten zu  Terminen und zur Platzbelegung. Ältere Informationen findet Ihr im Archiv.

 

DAS NEUESTE AUF UNSERER HOMEPAGE:

Di,  09.05. Platzbelegung aktualisiert
Mo, 08.05. Termine und Aktionen 2018 aktualisiert
So, 25.03. Teamkleidung aktualisiert
Sa, 24.03. Fotos der Erste Hilfe Schulung mit Ärzten der Asklepios Klinik

Dies ist nur eine kleine Auswahl an Neuigkeiten. Alle Einträge gibt es im Archiv

 

AUSFÜHRLICHE  PRESSE-MELDUNGEN:

7. Spielbericht: Herren 65 der Sportfreunde Seligenstadt sind vorzeitig Meister in der Gruppenliga

Veröffentlicht von Alf am 22.08.2018
Aktuelles >>

Im vorletzten Spiel traten die Herren 65 der Sportfreunde Seligenstadt in der Gruppenliga zu Hause gegen den VfR Wiesbaden an. Der Sieg der Seligenstädter als Tabellenführer gegen die im Mittelfeld der Tabelle platzierte Mannschaft aus Wiesbaden war schon einkalkuliert, doch am Ende waren beide Mannschaften mit dem 3:3-Unentschieden sehr zufrieden. 
In den Einzeln musste sich Wolfgang Mayen seinem deutlich jüngeren Gegner im Tiebreak mit 6:2, 2:6 und 7:10 geschlagen geben, ebenso wie Manfred Lehmann (6:7, 0:6), während Rupert Steegmüller (6:1, 6:0) und Ehrenfried Mühlhauser (6:4, 6:1) ihre Spiele klar gewannen. Das erfahrene Doppel Wolfgang Mayen/Ernst Matthäus sicherte mit 6:1 und 6:4 den entscheidenden Punkt zum Remis, denn das zweite Doppel mit Rupert Steegmüller und Ehrenfried Mühlhauser ging klar mit 2:6 und 2:6 an die Gäste aus Wiesbaden.
Dieses 3:3 reicht der Mannschaft aus Seligenstadt zum vorzeitigen Meistertitel, denn da der Tabellenzweite sein Spiel verlor, sind die Seligenstädter am letzten Spieltag nicht mehr einzuholen.

In der Meisterschaftsrunde der Herren 75 verlief die letzte Begegnung gegen die Spielgemeinschaft aus Bürstadt und Lindenfels wie alle vorhergehenden Spiele sehr einseitig.
Wieder verbuchten die Seligenstädter einen 6:0-Sieg: es war der fünfte in Folge. 
Hellmuth Zajber (6:1, 6:1), Wolfgang Mayen (6:0, 6:1), Paul Ranis (6:1, 6:0) und Winfried Lotz (6:0, 6:0) siegten überlegen in den Einzeln. Die Punkte in den Doppeln für die Mannschaft aus Seligenstadt holten Paul Ranis/Peter Weiermann (6:1, 6:4) und Winfried Lotz/Wilhelm Rachor (6:3, 7:6). Im letzten Spiel der Saison reisen die Männer um Spielführer Wolfgang Mayen zum Tabellenzweiten FTC Palmengarten. Ein Remis genügt den Seligenstädtern, um die Meisterschaft in der Bezirksoberliga zu gewinnen.

Eine deftige 0:9-Niederlage mussten die Herren 40 in der Gruppenliga zu Hause gegen den Tabellenführer TUS Griesheim einstecken. Beim Stand von 0:5 im ersten Satz musste Alf Daubner sein Match verletzungsbedingt aufgeben. Auch Markus Mattern (0:6, 2:6), Nicolas Wolz (1:6, 1:6), Martin Bauer (3:6, 1:6), Thomas Baur (1:6, 3:6) und Rainer Berlieb (3:6, 2:6) mussten sich ihren Gegnern geschlagen geben. Auch in den Doppeln erwiesen sich die Griesheimer in allen drei Begegnungen als die stärkeren Spieler. In der Tabelle steht die Spielgemeinschaft aus Seligenstadt und Mainflingen nun mit 6:6 Punkten auf einem mittleren Tabellenplatz. 

Das Match der Spielgemeinschaft Seligenstadt/Mainflingen Herren 40 II ging mit 1:5 glatt an die Mannschaft vom TC Weiskirchen. Zwar gingen alle Einzel verloren, aber Jörg März (3:6, 6:1, 1:6) , Olivier Stolz (4:6, 7:5, 6:7) und Thomas Kirschner (6:4, 3:6, 1:6) gaben sich erst im dritten Satz geschlagen. Stefan Lichtenstein unterlag im Einzel mit 3:6 und 4:6 und konnte auch an der Seite seines Doppelpartners Jörg März (4:6, 4:6) keinen Sieg einfahren. Thomas Kirschner und Olivier Stolz erzielten im Doppel mit 6:3 und 6:1 den zweiten Punkt. Als Tabellenletzter hat die Mannschaft nur noch theoretisch eine Chance auf den Klassenverbleib.

Für die Kinder unter 10 Jahre, die als gemischte Gruppe mit Mädchen und Jungs antreten, reichte es gegen die Spielgemeinschaft Rodenbach/Erlensee leider wieder nicht zum ersten Sieg. Nahe am Sieg war Nikola Zecevic (5:7, 5:7), während Mirja Selig, Emma Lou Schiller und Nicolas Fritsch die Punkte deutlicher abgeben mussten. Auch in den Doppeln war für die Selignstädter Kinder nichts zu gewinnen. 

Den Junioren U14 ging es zu Hause gegen die Spielgemeinschaft Steinberg/Dietzenbach nicht besser. Sie unterlagen mit 0:6 gegen den Tabellenführer. Bis auf Darvin Sönning, der sein Match mit 0:6 und 1:6 verlor, gingen alle Einzel und Doppel mit 0:6 und 0:6 verloren. Gegen die Spieler des Tabellenführers hatten Finn Volkmann, Lukas Engel und Luca Faber sowie Lennard Assion im Doppel keine Chance.


Die III. Mannschaft U18 des TK Langen war in Seligenstadt zu Gast. Am Ende stand ein 4:2-Sieg für die Mannschaft aus Seligenstadt. Das zwischenzeitliche 2:2 nach den Einzeln resultierte aus den Niederlagen von Johannes Wenzel (0:6, 6:3, 0:6) und Finn Wetzel (1:6, 2:6) und den Siegen von Manuel König (6:1, 6:0) und Fynn Daubner (7:5, 6:2). Zum Sieg waren zwei Punkte im Doppel notwendig, die Manuel König/Fynn Daubner (6:1, 6:2) und Johannes Wenzel/Finn Wetzel (2:6, 6:4, 10:6) gewannen. Damit verbleibt die Mannschaft auf einem sicheren Tabellenplatz im Mittelfeld.

In der Kreisliga B trat die Juniorenmannschaft U18 II bei der TSG Bürgel an. Nachdem Lyam Daubner und Finn Volkmann aufgeben mussten und Benjamin Masuhr (2:6, 2:6) sein Spiel verlor, holte Nick Arkan mit 6:2 und 6:2 den einzigen Punkt zum 1:5-Endergebnis. Zum Doppel konnte nur noch Bejamin Masuhr zusammen mit Nick Arkan antreten, bei dem sie dann mit 3:6 und 0:6 unterlagen.

Die Damen der Sportfreunde Seligenstadt erzielten beim Spiel gegen den Tabellenvorletzten TC Rembrücken einen 6:0-Kantersieg. Im Einzel siegten Natalie März (6:3, 6:3), Lea Masuhr (6:2, 6:4), Laura Lirsch (6:1, 6:2) und Anna Lirsch (6:2, 6:2). Die Doppel gingen ebenso klar an die Damen der Sportfreunde. Die Mannschaftsführerin Lea Masuhr gewann mit ihrer Partnerin Tina Schmidt 6:2 und 6:2. Das zweite Doppel mit Natalie März und Anna Lirsch errang mit 6:0 und 6:3 den letzten Punkt zum 6:0-Endstand. Die Damen verteidigten damit den zweiten Tabellenplatz.

Die Damen 40 waren am letzten Wochenende gleich zwei Mal im Einsatz. Am Samstag gelang ein 6:0-Sieg gegen Steinheim. Uschi Brunn-Schweitzer (7:5, 3:6, 6:4) und Nina Assmann (7:6, 4:6, 6:1) setzten sich jeweils im dritten Satz durch, Christiane Fritsch (6:3, 6:4) und Anja Fittkau (6:3, 6:2) gewannen glatt in zwei Sätzen. Ebenso glatt gewannen Christine Fritsch/Anja Fittkau und Uschi Brunn-Schweitzer/Nina Assmann ihre Doppel.
Am Sonntag stand dann das Heimspiel gegen den Tabellenführer aus Birstein an, das um eine knappe Woche vorverlegt worden war. Dieses Spiel hatte keinen Sieger und endete mit einem 3:3-Remis. Uschi Brunn-Schweitzer zog mit 0:6 und 1:6 den Kürzeren, ebenso wie Regine Wendt (3:6, 1:6). Die beiden Punkte erzielten in den Einzeln Christiane Frisch (6:3 und 6:3) und Anja Fittkau (6:3, 6:4). Im Doppel mussten sich Uschi Brunn-Schweitzer und Regine Wendt (1:6, 1:6) abermals geschlagen geben. Den Punkt zum Unentschieden holten Anja Fittkau und Christiane Fritsch mit 6:1 und 6:1. Aktuell stehen die Seligenstädterinnen auf dem zweiten Tabellenplatz. 

Die Herren der Tennisabteilung der Sportfreunde unterlagen in ihrem vorletzten Spiel zu Hause mit 2:7. Immerhin gelang es den Seligenstädtern, in drei Einzeln (Moritz Mayen, 5:7, 7:6, 2:6; Christof Berneiser, 6:3, 6:7, 1:6; Christopher Fritz, 6:3, 3:6, 4:6) in den dritten Satz zu kommen. Den einzigen Punkt erzielte Felix Matthäus, der seinem Gegner mit 6:0 und 6:1 deutlich überlegen war. Die Doppel wurden dann nicht mehr gespielt, das Endergebnis lautete 2:7. Bei noch einem ausstehenden Spiel wird die Saison für die Herren mit einem vierten oder fünften Platz enden. 

Einen heißen Kampf lieferten sich die Herren II bei der TSG Bürgel. Nach den Einzeln sah es mit einem 4:2-Vorsprung gut für die Mannschaft der Sportfreunde aus. Die Punkte gewannen: Til Mayen, 6:3, 6:0, Johannes Wenzel, 7:6, 4:6, 6:0, Manuel König 6:1, 7:5 und Lorenz Wurzel, 6:2, 6:2. Je eine Niederlage erlitten Timo Buntrock 5:7, 3:6 und Marco Hauptmann, 2:6, 4:6. Die Doppel mussten entscheiden. Im ersten Doppel unterlagen Timo Buntrock/Marco Hauptmann mit 3:6 und 3:6. Til Mayen mit seinem Doppelpartner Manuel König gewannen ihr Spiel mit 6:0 und 6:0. Das dritte Doppel, bestritten von Johannes Wenzel und Lorenz Wurzel, gewann den ersten Satz 6:4, gaben den zweiten Satz mit 5:7 ab und konnten erst im Tiebreak des dritten Satzes (10:3) das Match siegreich beenden und damit den Gesamtsieg mit 5:4 erringen.

Zuletzt geändert am: 22.08.2018 um 07:07:59

Zurück zur Übersicht



Kommentare

Kein Kommentar gefunden

Kommentar hinzufügen

 

Neuigkeiten findet Ihr in den Pressemeldungen oder als Erstes per WhatsApp in unserem TiS-Newsletter.
Auch mal ganz andere Infos gibt es auf unserer Facebookseite und auf dem Youtube-Kanal!

Zurück zur Startseite:  wir-sind-tennis.de